Title:

Umweltfreundlich unterwegs mit Wasserstoff

News:

Wasserstoff ist ein Energieträger der Zukunft. Ein norddeutsche Unternehmen will ihn daher produzieren, transportieren und verarbeiten. Vor allem sollen Busse und Autos damit angebtrieben werden. (...)


Source: welt.de

Date: 2018-12-06

Read all

Related:

Microsoft rebrands Bing Ads as Microsoft Advertising

Microsoft has finally decoupled the Bing brand from its online advertising business, which is now christened as 'Microsoft Advertising.'...

„Unsere Industrie ist ja nicht dafür bekannt, die beliebteste zu sein“

Die Allianz ist mit Abstand der erfolgreichste Finanzkonzern Deutschlands. Doch der Druck auf Versicherungen wächst. Das Unternehmen verspricht, kundenfreundlicher zu werden – eine große Herausforderung....

Mince pie recipe from 17th Century uncovered

The festive favourite incorporated savoury elements alongside sugar, spices and dried fruit....

Keineswegs tot – die „Financial Times Deutschland“

Manchmal lebt ein Unternehmen in den Köpfen der Menschen weiter. So ein Beispiel ist die Ende 2012 vom Markt genommene „Financial Times Deutschland“, deren ehemalige Redakteure überall präsent sind....

Two in court accused of National Action membership

The couple from West Yorkshire are charged with being in the banned far-right National Action group....

Medieval manuscript code unlocked by Bristol academic

The document stumped Alan Turing and the FBI before being deciphered by a research assistant....

Jakiw Palij: Nazi guard deported by US dies in Germany

Jakiw Palij was 95 when he was sent to Germany last year, following a long deportation battle....

High-profile fugitive who faked death 'arrested in France'

The suspect from Ukraine lived a lavish lifestyle and had bought a castle in France, officials say....

PCAs: Kim K dedicates award to firefighters in California

The reality TV star is one of several celebrities affected by wildfires in California....

Beobachter zur Türkei-Wahl: "Nicht alle hatten die gleichen Chancen"

Internationale Beobachter sehen Unregelmäßigkeiten bei den Wahlen in der Türkei. Die Regeln seien aber "weitgehend eingehalten" worden. Bundespräsident Steinmeier und Kanzlerin Merkel gratulierten Erdogan zur Wiederwahl....